Wiktor Baranowski, Personal Trainer Köln

Training ganz einfach in den Alltag einbauen

Training ganz einfach in den Alltag einbauen

Wer kennt das nicht, beim morgendlichen Wiegen zeigt die Waage mehr an, als das angestrebte Wunschgewicht. Schon meldet sich das Gewissen und erinnert daran, dass die Vorsätze schon wieder nicht eingehalten sind. Trotz guter Absichten gelingt es leider nicht, diese auch langfristig umzusetzen und die angestrebte Fitness zu erlangen. Irgendetwas kam den Plänen immer wieder dazwischen. Fehlende Zeit, beruflicher Stress sowie private Termine, Erkrankungen oder anderes. Was kann also helfen, das Training in den Alltag zu integrieren?

Alltägliche Bewegungen als Training nutzen

Bereits der Weg an den Arbeitsplatz kann mit kleinen Änderungen eine Trainingseinheit sein. Einfach das Auto wenige Straßen entfernt von der Arbeitsstelle abstellen. Bei Bus und Bahn eine oder zwei Haltestellen eher aussteigen, schon erhöht sich die tägliche Trainingszeit. Zusätzlich ergibt sich eine gesundheitsfördernde Wirkung. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen sind dafür 6.000 Schritte täglich erforderlich, für eine nachhaltige Verbesserung sorgen 10.000 Schritte am Tag. Wird ferner statt des Fahrstuhls die Treppe genommen, wirkt sich das positiv auf die Fitness aus. Das Fahrrad ist natürlich die beste Möglichkeit, Training in den Alltag zu integrieren.

Einige klassische Übungen lassen sich ohne großen Zeitaufwand und ohne Geräte zu Hause in den Alltag einbauen. Kniebeuge, Liegestütz und Unterarmstütz sind sehr komplex und beanspruchen viele Muskeln gleichzeitig. Sie helfen dabei, die Rumpfmuskulatur zu verbessern und entschädigen mit einer besseren Körperhaltung. Wie so ein Trainingsplan mit Körpergewichtsübungen für Zuhause konkret aussieht, kannst du hier sehen (Download: PDF-Trainingsplan ohne Geräte). Falls du weitere Anregungen für dein Homegym brauchst, wirst du hier fündig

Mit kleinen Tricks lassen sich durch Änderungen zusätzliche Trainingseinheiten in den Alltag einbauen. Wo die Möglichkeit besteht, sollten Telefonate im Stehen, wo möglich vielleicht auch im Gehen erfolgen. Tatsächlich ist nachgewiesen, dass Personen, die im Stehen telefonieren lebendiger und überzeugender argumentieren. Die zusätzlichen Schritte verbrennen zusätzliche Kalorien.

Das sind wenige Beispiele, wie sich Bewegungseinheiten ohne großen Zeitaufwand in den Alltag integrieren lassen. Für aktive Menschen bedeutet die sportliche Betätigung keine Belastung, sondern eine Belohnung. Spätestens, wenn die Waage sich in Richtung Wunschgewicht bewegt und der Body ein besseres Gefühl vermittelt.

Training mit einem Personal Trainer bringt Mehrwert

Sobald die sportliche Betätigung Erfolge bringt und eine Belohnung ist, wird es zu neuen Ambitionen führen. Ob das Training zu Hause, im Freien, einer Sporthalle oder einem Fitnessstudio erfolgt, professionelle Anleitung durch einen qualifizierten Personal Trainer ist auf alle Fälle zu empfehlen. Tatsächlich können falsch ausgeführte Übungen zu Verletzungen und zum Aussetzen des Trainings führen.

Selbst bei Bodyweight-Übungen, also Training mit dem eigenen Körpergewicht, kann eine unsaubere Ausführung zu gesundheitlichen Problemen führen. Die Hilfe durch einen Trainer ist angeraten, bis eine Übung ohne Unterstützung korrekt ausgeführt wird. Die Kniebeuge gehört zu einem Fitnesstraining dazu. Sie ist sehr komplex und gerade für Anfänger nicht ganz leicht. Wird die Übung beherrscht, werden Bein-, Rumpf- und Rückenmuskeln trainiert. Zusätzlich sorgt die korrekte Ausführung für Beweglichkeit der Hüfte, Knie- und Sprunggelenke. Insbesondere bei Problemen mit der Beweglichkeit in der Kniebeuge hält dieser Blog zum Thema tiefe Hocke viele nützliche Tipps bereit.

Liegestütze sind ein Fitnessklassiker und eine sehr gute Eigengewichtsübung. Die korrekte Ausführung erfordert allerdings schon ein gewisses Maß an Kraft. Nur so kann sie sauber und ohne Fehlhaltungen ausgeführt werden. Damit du den Liegestütz richtig ausführst und dich nicht überforderst, haben wir in diesem Blog einige Tipps für dich zusammengestellt.

Ähnliches gilt für Klimmzüge. Diese sorgen für einen stählernen Oberkörper und trainieren Arm-, Schulter und Rückenmuskulatur. Sollten Klimmzüge noch Probleme bereiten, hält dieser Blog zahlreiche Tipps bereit, um dir zu deinem ersten Klimmzug zu verhelfen.

Werden diese drei Klassiker korrekt beherrscht, lassen sie sich leicht und ohne übermäßigen Zeitaufwand in den Alltag einbauen. Der kompetente Personal Trainer hilft dabei, die Übungen ohne Fehler zu beherrschen. Außerdem sorgt er dafür, dass beim Einstieg in das Training der Gesundheits- und Fitnesszustand berücksichtigt wird. Ein individuell erstellter Trainingsplan bildet die Basis, um optimale Trainingsergebnisse zu erreichen und das Risiko von Überlastungen abzubauen.

Für die weitere Entwicklung, hin zum angestrebten Fitnesszustand, muss regelmäßig der aktuelle Leistungsstatus überprüft wird. Dabei ist die professionelle Begleitung durch den Personal Trainer nützlich. Bei Bedarf wird durch den Trainer der Plan an den Trainingszustand angepasst. Die fachkundige Beratung und Unterstützung hilft, die Leistungsfähigkeit gezielt und ohne Überlastung zu erhöhen. Die individuelle Betreuung durch den Personal Trainer sorgt für eine bessere Fitness.

gril

Personal Trainer Köln, Wiktor Baranowski, BA

Mein Name ist Wiktor Baranowski und ich arbeite schon seit 2011 in der schönen Stadt Köln als selbstständiger Personal Trainer.

Profil anzeigen